Elektromobilität

Die Elektromobilität braucht Ladeinfrastruktur für Mieter

Rund 60% der Schweizer Bevölkerung wohnt zur Miete – Immobilieneigentümer sind gefordert, Lösungen zur Bereitstellung der notwendigen Ladeinfrastruktur zu entwickeln.

Elektromobilität gewinnt in der Schweiz an Bedeutung

Im November 2019 wurden zum ersten Mal überhaupt die Neuverkäufe von Elektroautos pro Jahr fünfstellig. Per Ende 2020 wurde dieses Resultat nun beinahe verdoppelt. Die schlussendlich 19‘599 Neuimmatrikulationen entsprechen einem Marktanteil von 8.3%. Bei den Plug-In Hybriden (PHEV) wurde das Resultat gar verdreifacht. (swiss e-mobility, 14. Januar 2021). Für das Jahr 2035 geht eine Studie von EBP für die Schweiz von einem Elektrofahrzeuganteil am Neuwagenmarkt von 30 bis 50% aus und gemäss dem Verein Swiss eMobility werden bis 2025 in Europa über 300 unterschiedliche Elektrofahrzeugmodelle in einem breiten Preisspektrum verfügbar sein. Gleichzeitig werden auf Konsumentenseite Vorurteile hinsichtlich Nachhaltigkeit und Reichweite der Elektromobilität abgebaut. Dennoch kann die Elektromobilität in der Schweiz flächendeckend nur zum Erfolgsmodell werden, wenn auch die Ladeinfrastruktur in Mietliegenschaften mit der Entwicklung Schritt hält.
 

Die Mobilität der Zukunft stellt Immobilieneigentümer vor Herausforderungen

In den letzten Jahren haben Automobilhersteller, Energieversorger und Produktlieferanten massiv in das öffentliche und halböffentliche Ladenetz investiert. Neben Schnellladeinfrastrukturen entlang den Autobahnen sind vor allem Ladestationen an stark frequentierten Orten, z.B. in Shopping Centern, entstanden (Fast & Point of Interest Charging). Wincasa ist davon überzeugt, dass bis 2035 rund 85% aller Ladevorgänge zu Hause oder am Arbeitsplatz erfolgen werden (Home & Work Charging) und stützt sich dabei auch auf die Studie von EBP. Da ein Grossteil der Schweizer Bevölkerung zur Miete wohnt, braucht der Mietermarkt dringend Lösungen für gemeinsam genutzte Einstellhallen und Aussenparkplätze. Dabei sind komplexe Zusammenhänge aus technischer, rechtlicher und organisatorischer Sicht zu berücksichtigen. Technisch entscheidend ist ein integrales und objektspezifisches Gesamtkonzept unter Einbezug von Ladeinfrastruktur, Stromproduktion, (Eigen-)Verbrauch und Stromspeicherung und allenfalls objektspezifisch eine vernetzte Betrachtung über Gebäudegrenzen hinaus.

Die Herausforderungen liegen sowohl im technischen Bereich als auch im Betrieb der Stationen. Insbesondere in grösseren Immobilienportfolios ist es aus Perspektive des Eigentümers von Vorteil, eine einheitliche und auf das Portfolio und die Objekte ausgerichtete Strategie zu verfolgen und einen Wildwuchs an Installationsarten, Produkten und Betriebsprozessen zu vermeiden. Möglichst früh sollten folgende Punkte geklärt werden:

  • Definition einer Grundhaltung zum Thema Elektromobilität.
  • Durchführung technischer Objektanalysen und Beurteilung der vorhandenen Elektroinfrastruktur vor der ersten Installation.
  • Technische Schnittstellendefinition für Basisinfrastruktur und Ladestelle (vgl. Abbildung).
  • Entwicklung eines technischen Konzepts und Definition der technischen Anforderungen inklusive Empfehlung des Ladestellenprodukts mit Lastenmanagement und Ausbaustrategie.
  • Identifikation und Auswahl des passenden Investitions- und Finanzierungsmodells und Ableiten entsprechender Mietvertragskomponenten.
  • Vorgaben zur ökologischen Qualität des Stroms (Nachhaltigkeit).
  • Partner für Planung, Installation und insb. für den Betrieb (Verwaltung, Support, Messung, Abrechnung und Inkasso) identifizieren.
  • Festlegen des Betriebsmodells für den gesamten Lebenszyklus der Infrastruktur mit Definition der Verantwortung für die Betriebsleistungen wie Support, Service, Verwaltung sowie Messung, Abrechnung und Inkasso (Ladeleistung inkl. Zählermiete, Leistungstarife etc.).
     

Elektromobilität by Wincasa

Damit in Zukunft vermehrt auch Mieter von den Vorteilen der Elektromobilität profitieren können, sind von privaten und institutionellen Immobilieneigentümern Lösungen gefragt.

Wincasa erwartet, dass im betreuten Immobilienportfolio bis 2030 ca. 10'000 bis 15'000 Ladestellen eingerichtet werden. Diese Entwicklung hat Wincasa zum Anlass genommen, für den Mietermarkt eine End-to-End-Dienstleistung im Bereich Elektromobilität zu entwickeln. Als zentrale Stelle mit gebündeltem, fachspezifischem Know-how betreut Wincasa Immobilieneigentümer bei der Umsetzung ihrer individuellen Strategie. Um bestmögliche objektspezifische Lösungen zu finden, wird grösster Wert auf Unabhängigkeit von Installationspartnern und Produktlieferanten gelegt. Gleichzeitig sorgt Wincasa für einen reibungslosen Betrieb und Unterhalt der Infrastruktur und stellt die Zufriedenheit der Mieter sicher. Wincasa ist überzeugt, dass sich Dienstleistungsgrenzen in der Immobilienbranche weiter verschieben und neue Konstellationen und Partnerschaften entstehen. Mit unserem Engagement für die Bereitstellung einer mieterfreundlichen Ladeinfrastruktur leisten wir aus Überzeugung einen Beitrag zur nachhaltigen Mobilität.
 

Unternehmen

Wincasa ist der führende integrale Immobilien-Dienstleister der Schweiz. Mit 970 Spezialisten bieten wir unseren Kunden ein breites Dienstleistungsportfolio entlang des gesamten Lebenszyklus von Immobilien, von der Planung über den Bau und die Bewirtschaftung bis hin zur Revitalisierung und Repositionierung einer Liegenschaft. Wincasa ist eine Gruppengesellschaft von Swiss Prime Site und bewirtschaftet rund 230‘000 Objekte mit einem Anlagewert von CHF 71 Milliarden. Die 1999 gegründete Aktiengesellschaft ist an 31 Standorten in allen Landesteilen präsent.

Dienstleistungen

  • Immobilienbewirtschaftung
  • Center Management
  • Mixed-Use Site Management
  • Construction Management (Bauherrentreuhand, Baumanagement)
  • Strategisches und baubegleitendes Facility Management (inkl. Beratung in den Bereichen Nachhaltigkeit, technische Objekt-/Standortanalysen und Leerstandsmanagement)

((Autor))
Matthias Schmid
Projektleiter Elektromobilität

Wincasa AG
www.wincasa.ch

 

Diese Webseite verwendet Cookies; weitere Informationen entnehmen Sie der Cookie Richtlinie.

Unsere Webseite verwendet die folgenden Kategorien von Cookies:


Rechtliche Hinweise