Zürich

Wohnüberbauung Escherpark

Nachhaltige Arealentwicklung
Unsere Abteilung Bauherrentreuhand wurde beauftragt, einen TU Gesamtleistungswettbewerb für die Entwicklung des Areals «Escherpark» mit einer Fläche von rund 13'000m2 durchzuführen. Das Ziel des Studienauftrags war es, die Varianten „Ersatzneubau“ und „Sanierung mit möglichen Teilneubau“ einander gegenüber zustellen und deren Chancen und Risiken abzuwägen und eine Empfehlung für die zukünftige Nutzung abzugeben. Im Sinne einer langfristigen Anlagestrategie wurde die Variante Ersatzneubau gewählt.

Bedürfnisse an Wohnraum berücksichtigen
Mit dem Bau der 1. Etappe konnte im Mai 2012 gestartet werden, die Bauvollendung der 2. Etappe ist im September 2015 erfolgt. Das neue Konzept der Wohnüberbauung «Escherpark» ist positiv im Markt aufgenommen worden. Sämtliche Wohnungen der insgesamt 11 Solitärbauten konnten dank einem passenden Vermarktungskonzept und einem auf die Bedürfnisse abgestimmten Wohnungs- und Lebensraumangebot vermietet werden. Die sorgfältige Setzung der Baukörper strukturiert den Siedlungsaussenraum neu und erzeugt eine differenzierte Folge von Freiräumen. Sämtliche Gebäude werden direkt an die Tiefgarage angeschlossen. Obwohl die Siedlung durch die Verdichtung im Quartier einen Massstabssprung einführt, gelingt es durch die Höhenstaffelung der einzelnen Baukörper und die räumlichen Ausstülpungen der Strasse in die Neubausiedlung mit dem Bestand zu verbinden.

Die Ersatzneubauten wurden in Massivbauweise mit einer Holzfassade erstellt. Raumhohe Verglasungen öffnen die Wohn-/Essräume übereck in die Parkanlage. Loggien mit verglasten Brüstungen unterstützen die grosszügige Öffnung.

Die Wohnüberbauung ist nach Minergie Eco zertifiziert. Das Gütesiegel greenproperty Gold wird angestrebt.

www.escherpark.ch

Dienstleistungen

Zurück zur Übersicht

Wohnüberbauung Escherpark
Galerie