Vom Roten Turm zum «Turm Areal Winterthur»

Vom Roten Turm zum «Turm Areal Winterthur»

Den Roten Turm und die unmittelbaren Gebäude in der Nachbarschaft in Winterthur verbindet in Zukunft mehr als nur ihre markante Fassade aus rotem Backstein. Unter dem Namen «Turm Areal Winterthur» erhalten die Gebäude eine gemeinsame Identität. «Wir wollen den Raum sowohl für unsere Mieter als auch für die Stadtbevölkerung optimal erschliessen, so dass es ein einladender Ort wird», so Thomas Hinderling, Leiter Mixed-Use Site Management Schweiz.

Schrittweise Arealaufwertung für Mieter und Bevölkerung

Um die Identität des Areals sichtbar zu machen, wird in einem ersten Schritt ab November 2019 eine neue Besucherführung mittels einheitlicher Signaletik angebracht. Diese soll bis im Frühling 2020 vollständig installiert sein. Auch das Gastronomiekonzept wird angepasst. Neu wird die Gastronomie im ersten Stock des Roten Turmes ihr Zuhause haben. Ein weiterer Schritt hin zur Aufwertung des Areals ist die Begrünung des Innenhofes. Die bauliche Gesamtumsetzung wird bis im Frühjahr 2021 abgeschlossen sein.

Areale haben eine eigene Identität

Schweizweit entstehen immer mehr Areale, wo verschiedenste Akteure ihr Zuhause finden. Solche Mischnutzungen sind sehr vielfältig und erfordern neue, strategische Markenführungskompetenzen, die das Mixed-Use Site Management in sich vereint.

 

Weitere Informationen entnehmen Sie der offiziellen Medienmitteilung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte anmedia [SECURE E-MAIL - REWRITE MANUALLY] *at* wincasa.ch.

 

bachmann & dammann AG, Felix Dammann

Zurück zur Übersicht

Diese Seite teilen