Treffen der digitalen Vorreiter der Immobilienbranche

Treffen der digitalen Vorreiter der Immobilienbranche

Am 6. März 2018 fand der 4. Digital Real Estate Summit auf dem FHNW Campus in Brugg-Windisch statt. Teilnehmer waren die interessierten und innovativen Player und Experten der Immobilienbranche mit dem Fokus, die digitale Welt als Chance zu begreifen und weiterzuentwickeln. Spannende Vorträge zu den Bereichen Innovation, BIM & Data Science, Prop Tech, Cyber Security & Risks und Blockchain bildeten das Programm.

Smart Homes

Es wurden unter anderem Einblicke gegeben, wie Smart Homes durch die richtige Vernetzung und Infrastruktur noch smarter und individueller gestaltet werden können. So bekommt ein Zimmer zum Beispiel die präferierte Beleuchtungseinstellung, parallel spielt die Lieblingsmusik und der Küchenblock passt sich der Ergonomie des Benutzers an.

Vernetzung von Systemen

Eindrücklich aufgezeigt wurde am Summit auch, wie ein einfaches Produkt wie ein Schliesssystem vernetzt werden kann und somit ein neues Businessmodell kreiert. Oder wie ein CAFM-System (Computer Aided Facility Management) mit geographischen Daten Open Source Daten (GIS) verknüpft werden kann.

Kann man Architektur fühlen?

Ein weiterer Vortrag beschäftigte sich damit, wie sich Architektur anfühlt. Hier wurde untersucht, wie sich die reale, virtuelle oder Augmented Reality der Räume (Grösse usw.) auf die Psyche des Menschen auswirkt und somit eine intime Beziehung zwischen Bewusstsein, Körper und digitalem Raum herstellt.

Der Digital Real Estate Summit bot interessante Ansätze rund um die Digitalisierung in der Immobilienbranche und man darf gespannt sein, wie sich die neuesten Entwicklungen am Markt etablieren und wie der Nutzer diese annehmen wird.

Zurück zur Übersicht

Diese Seite teilen