Future, Trends und Visionen: Wie sieht Shopping 2025 aus?

Future, Trends und Visionen: Wie sieht Shopping 2025 aus?

Unter dem Motto "Shopping 2025 Visions & Future" fand am 3. Mai das 11. Schweizer Shopping Center Forum des Swiss Council of Shopping Centers statt. Neben spannenden Vorträgen von namhaften Spezialisten aus der Welt des Retails sowie der Präsentation der jährlichen Shopping Center Zahlen von GfK Schweiz, bot der Anlass die Möglichkeit, die Entscheidungsträger der Shopping Center- und Einzelhandelsindustrie kennenzulernen und Fachgespräche zu führen.

Mit 19.5% Umsatzanteil besitzen die Shopping Center noch immer eine starke Position im Schweizer Markt. Im Vergleich dazu ist die Bedeutung des Onlinehandels mit 7.6% Umsatzanteil noch immer gering. Betrachtet man den gesamten Detailhandel, der in den Jahren 2016/2017 mit -0.7% rückläufig war, schneiden die Shopping Center mit einem Minus von 1.1% nur minimal schlechter ab.

Adapt or die
Das Credo der diesjährigen Vorträge lautete "Adapt or die". Sowohl GfK, als auch die Innovationsexperten Dr. Yvonne Court und Stephan Jung betonten, dass Innovationen und Revitalisierungen dringend notwendig seien. Trends sehen die Experten insbesondere in der Individualisierung, Urbanisierung, Retail-Konzentration, Retail-Polarisation, Retail-Agglomeration und im Multi-Channel-Retailing.

Wincasa Shopping Center erhalten vier Victor-Awards
Erfreuliche Neuigkeiten gab es für das Wincasa Center Management bei der Verkündung des alljährlichen Victor-Awards, der für herausragende Marketingaktivitäten in den Shopping Centern verliehen wird. In der Kategorie "Small Shopping Center" gewinnt die Archhöfe City Mall Silber. Bei den "Large Shopping Centern" gewinnen das Stücki Shopping Center Bronze, der St. Jakob-Park Silber und Sihlcity zum dritten Mal in Folge Gold.

 

Fotos: SC Forum

Zurück zur Übersicht

Diese Seite teilen