Retail Snapshot Q1 2017: Eine Branche blickt über den Tellerrand

Retail Snapshot Q1 2017: Eine Branche blickt über den Tellerrand

Die aggregierten Umsätze der Detailhändler in den zehn betrachteten Einkaufszentren sind im ersten Quartal 2017 im Vergleich zum Vorjahr nominal wie real um 0.5% gesunken. Den durchaus positiven Ergebnissen aus den Branchen Hobby/Freizeit/Sport (+9.8%) und Schuhe/Lederwaren (+3.7%) stand vor allem die Entwicklung der nominalen Umsätze in den Branchen Warenhäuser/Lebensmittel (-2.4%), Bekleidung (-1.8%) und Medien (-2.9%) entgegen. Dies trug dazu bei, dass in der Gesamtrechnung das Niveau des Vorjahres in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres nicht ganz erreicht wurde.

Der Kiosk wird zur Bankfiliale
In Frankreich bieten Detaillisten wie Carrefour (C-zam), die Tabakhändler/Kioske (Compte-Nickel) und neuerdings der Mobilfunkanbieter Orange ihren Kunden Bankdienstleistungen an. So kann z.B. beim täglichen Einkauf im Supermarkt durch den Erwerb einer Box und Vorzeigen eines Ausweises – ohne Einkommens- und Vermögensnachweis – innerhalb von 5 Minuten ein Konto eröffnet werden. Die Bankkarte ist in der Box enthalten und kann sofort für den nächsten Einkauf verwendet werden.

Der Retail Snapshot Q2 2017 erscheint im Verlauf des dritten Quartals 2017 und wird auf unserer Website publiziert.

Für Fragen und weiterführende Informationen steht Ihnen das Research & Strategy Team  gerne zur Verfügung.

Zurück zur Übersicht

Diese Seite teilen