Lückenlose Kommunikation dank Building Information Modeling (BIM)

Lückenlose Kommunikation dank Building Information Modeling (BIM)

Mit dem Einsatz von Building Information Modeling (BIM) ist neu eine lückenlose Kommunikation und Kooperation diverser Stakeholder rund um den Bau und Betrieb einer Liegenschaft möglich.
Die digitale Visualisierung von Gebäuden während des gesamten Lebenszyklus bietet neue Möglichkeiten für die integrale Zusammenarbeit.

Sämtliche Stakeholder profitieren
Im Building Information Modeling werden sämtliche, relevanten Kennzahlen und Informationen zum Gebäude bereits in der Planungsphase erfasst und während des späteren Betriebes weiterhin ergänzt und angepasst. So können spätere Nutzungen bereits vorab digital simuliert und geprüft werden. Vom einheitlichen Wissenstand profitieren nicht nur Wincasa als integraler Immobilien-Dienstleister, sondern auch sämtliche Stakeholder wie Eigentümer, Bauherr und externe Partner, die im Prozess involviert sind. Die Daten stehen allen beteiligten Stakeholdern von der Planung, dem Bau, dem Betrieb bis zur Revitalisierung einer Liegenschaft zur Verfügung.

Dabei liegt der Nutzen nicht nur in der höheren Planungssicherheit, sondern auch in der effizienteren und ressourcenschonenderen Zusammenarbeit.

Weitere Informationen wie Wincasa BIM in der Phase Betrieb bereits anwendet und welche Herausforderungen noch bestehen, lesen Sie im Fachartikel von Rico Colombarolli, Fachspezialist Flächenmanagement/CAFM, Wincasa AG, in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins Intelligent Bauen.

 

Foto: Clara Tuma

Zurück zur Übersicht

Diese Seite teilen